Zur StartseiteWas Text & Co. für Sie tun kannWer hinter Text & Co. stecktHier finden Sie eine Auswahl von ArbeitsbeispielenUnd hier paar Infos zum "Geschäftlichen"Text & Co. blickt über den TellerrandDer Platz für Ihre Kommunikationsbedürfnisse
Ich bei Reich-Ranicki!
Ein Auszug aus dem guten alten „Literarischen Quartett“

Reich-Ranicki:
Herrr Huschkeh, man kann das, was sie machen, trotz Ihrerr unbestrrittenen Qualitäten sicherr nicht ärrnsthaft als schöne Litterraturr bezeichnen.


Huschke:
Wohl nicht, das muss ich unumwunden zugeben.

Reich-Ranicki:
Wärren Sie stattdessen mit der schlichten Bezeichnung „Gebrrauchslitterratturr“ einverrstanden?

Huschke:
Das trifft es sicher eher: schließlich haben meine Texte vor allem eine zielgerichtete, kommunikative Funktion zu erfüllen. Sie sind zum Beispiel Teil einer Werbekonzeption, berichten von aktuellen Ereignissen oder sollen auf verständliche und motivierende Weise Wissen vermitteln.

Karasek:
Also ich wäre durchaus versucht, hier von „Alltagskunst“ zu sprechen, und zwar im Sinne des Diskursmodells von ...

Reich-Ranicki:
Papperlapapp! Ihren eigenen so genannten Rroman würden Sie dann am Ende auch als Kunst etikettieren wollen? Eine absolut unzulässige Überrhöhung!

Radisch:
Also ich finde Huschkes Texte gedanklich klar und emotional ausgereift. Sie treffen den Punkt! Auch wenn mich der Inhalt nicht immer anspricht, aber dafür kann er ja meistens nichts ...

Huschke:
Wie wäre es, wenn wir einfach von Werbe-, PR- und redaktionellen Texten mit hohem kommunikativem Potenzial sprechen würden? Könnte dies Ihrer Meinung nach eine zulässige Gattungsbeschreibung sein?

Reich-Ranicki:
Wunderbarr, lieberr Huschkeh, Sie nehmen mirr das Worrt aus dem Munde! Karrasseck, haben Sie gehörrt?

Karasek:
Ich …

Reich-Ranicki:
Schön, dass Sie sich kurrz fassen! Zurrück zu Ihnnen, Huschkeh: Texte mit hohem kommunikativem Potenzial, gut und schön – aberr haben Sie der Welt denn nichts wirrklich Wichtiges mitzuteilen?

Huschke:
Ich fürchte nicht. Halten Sie das für ein ernsthaftes Problem?

Reich-Ranicki:
Nein, keineswegs! Das geht dem Grass und dem Walser nicht anders, nur haben die's noch nicht gemerrkt! Wenn alle Strricke rreißen, können Sie ja immer noch eine Litterraturrtalkshow moderieren ...
zurück zur Wirklichkeit
hoch